Sankt Nikolaus Schule

gemeinsam stark

Sankt Nikolaus Schule (GGS Bernkasteler Straße)2020-10-31T15:18:21+01:00

Schulblog

Hier wird über aktuelle Ereignisse an der Sankt Nikolaus Schule berichtet.

Dankeschön aus Kenia

Beim letzten Spendenlauf haben wir alle unter anderem für das Projekt „Watoto Kabisa“ gesammelt. Das Projekt finanziert zum Beispiel Schulspeisungen in Kenia und sorgt dadurch dafür, dass mehr Kinder in die Schule gehen können. Hier findet ihr einen Brief und ein Video als Dankeschön. Ihr erfahrt auch, was mit unseren Spenden alles Tolles erreicht wurde.
Von |20. 06. 2021|

Hitzefrei!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der derzeit sommerlichen Temperaturen möchte ich Sie heute auf die gesetzliche Hitzefrei-Regelung hinweisen.

Diese besagt, dass bei Erreichen von 27 Grad in den Klassenräumen, Hitzefrei gegeben werden darf. Heute betrug die Temperatur um 11.30 Uhr in den Klassenräumen des Gebäudeteils A 25 Grad. Aufgrund der baulichen Situation unserer beiden Schulgebäudeteile können wir davon ausgehen, dass bei angesagten Außentemperaturen von mehr als 27 Grad in den Klassenräumen die gesetzlichen Voraussetzungen für Hitzefrei erfüllt sind.

Dies ist für den Rest der Woche der Fall, also von Dienstag, 15.06. bis Freitag, 18.06.2021!

Der Unterricht endet deshalb an diesen Tagen um 11.45 Uhr; die 5. und 6. Stunde ist dementsprechend Hitzefrei!

Ihre Kinder werden dann zwar von uns selbstverständlich auch bis zum Unterrichtsende beziehungsweise bis zum Ende der OGS-Zeit betreut, allerdings dürfen Sie Ihr Kind dann um 11.45 Uhr abholen. Dazu geben Sie Ihrem Kind bitte einen entsprechenden Brief mit. Dieser sollte bestmöglich schon für alle Tage der Woche gelten, damit die Klassenteams nicht jeden Morgen mit dem Einsammeln und Abfragen der Briefe beschäftigt sind. Schreiben Sie bitte in den Brief, an welchen Tagen Ihr Kind von wem abgeholt wird oder ob es alleine nach Hause gehen darf. Andere Kommunikationswege können nicht berücksichtigt werden. Insbesondere bitte ich Sie, davon abzusehen, die Hitzefrei-Regelung telefonisch über das Sekretariat in Anspruch zu nehmen.

Nach der langen Zeit des Distanzlernens und somit auch der Betreuung Ihres Kindes durch Sie, kann ich verstehen, wenn Sie von dem Angebot keinen Gebrauch machen. Sehr gerne würden wir einen regulären Unterrichtsbetrieb anbieten. Leider schaffen wir es bei den Außentemperaturen nicht mehr die Klassen durch Lüftung abzukühlen. Wo immer der Stundenplan es zulässt werden wir in dieser Woche vor allem die Kernfächer in den ersten vier Stunden unterrichten.

Mit sonnigen Grüßen

Daniela Scholl

Von |14. 06. 2021|

Unsere Wurmkiste – Aus unserem Bioabfall wird Komposterde

Wir brauchen Ihre Stimmen! Voten Sie für unsere Wurmkiste!

HIER klicken, dann kommen Sie zum Voting für unsere Wurmkiste!

Jeden Tag aufs Neue bis zum 15.06. können Sie für unser Projket voten. Also stimmen Sie auch am Wochenende für uns ab!
Mit dem Geld von RheinStart soll für die Schule eine Wurmkiste mit einer Startpopulation Würmern finanziert werden. Den wertvollen Bioabfall, der in der Schule anfällt, wollen wir in „schwarzes Gold“ verwandeln. Neben dem Beobachten, Erkunden und Verstehen des natürlichen Kreislaufes des Komposts können wir den Wurmhumus für die Pflanzen in unserem Schulgarten nutzen.
Weitere Vorteile neben der Komposterde aus Biomüll ohne Fremdstoffe ist, dass der Wurmhumus besonders reich an Nährstoffen und Mikroorganismen ist.
Für die Schüler:Innen spielt dabei ein verantwortungsbewusster Umgang mit Lebewesen, die Förderung emotionaler Bindungen und Respekt vor Lebewesen sowie das Wecken von naturwissenschaftem Interesse eine Rolle. Faszination soll aufgebaut und Ekel oder Ängste abgebaut werden, indem wir beobachten, wie wichtig die Würmer in unseren Böden sind. Die Wurmkiste soll ein motivationales Lernklima aufbauen und unsere Klasse im wahrste Sinne des Wortes mit Leben füllen.
Von |12. 06. 2021|

Frieda Kratzbürste, die traut sich was!

Am 6.5.2021 gab es in unseren zweiten Schuljahren eine besondere Zoom-Unterrichtsstunde.

Rüdiger Bertram hat uns aus seinem Buch „Frieda Kratzbürste“ vorgelesen, anschließend durften wir ihm Fragen stellen.

Das war eine willkommene Abwechslung in diesen besonderen, kulturarmen Zeiten!

Danke, Herr Bertram, danke, liebe Stiftung „miteinander – füreinander“ der Volksbank Köln Bonn und danke, lieber Förderverein, für dieses Literaturerlebnis.

Wenn du noch mehr über Rüdiger Bertram und wie ein Buch entsteht erfahren möchtest, schaue dir gerne die Seite zum Welttag des Buches an: https://www.welttag-des-buches.de/

(Text und Foto: Hanna Hermanns)

Von |06. 05. 2021|
Nach oben