Sponsorenlauf weckt ungeahnte Kräfte

Viel Freude, voller körperlicher Einsatz und gegenseitiger Ansporn haben bei den Kindern unserer Schule ungeahnte Kräfte mobilisiert. Rund zwei Stunden hatten die Kinder Zeit, so viele Runden im Rosenzweigpark zu laufen wie möglich. Dabei konnten zwischendurch natürlich immer wieder Pausen eingelegt werden und auch im Gehen konnten die Kinder „Kilometer reißen“, wenn die Kräfte einmal nicht mehr fürs Joggen reichten. So waren am Ende fast alle Arme schwer mit den gesammelten Gummibändern behängt, die jedes Kind für eine gelaufene Runde erhielt. Nun gilt es, die zuvor gesammelten Sponsoren an ihre Spende zu erinnern und die Gelder „einzutreiben“. Eine Hälfte des Betrags geht an unsere Partnerschule im Tschad, die andere Hälfte bleibt in Zollstock und wird den Kindern unserer Schule zugute kommen. (Fotos: Sturmberg / Sprenz)

By | 2017-09-26T23:17:06+00:00 26. 09. 2017|

About the Author: