Sport und Bewegung 2017-02-24T12:57:52+00:00

Klasse in Sport

Seit 2008 nimmt unsere Schule jetzt bereits am Projekt „Klasse in Sport“ teil und kooperiert somit eng mit der Deutschen Sporthochschule Köln. Seit unserer Projektteilnahme wurden der Schule schon viele Sportgeräte für die Turnhalle und den Pausenhof sowie Sport-AG’s gesponsert. Seit  Jahren gibt es eine Bewegungskiste in jeder Klasse, die für individuelle Bewegungspausen während des Unterrichts genutzt werden kann. Auf den Abschlussturnieren hatten die Kinder in den letzten Jahren, egal bei welchem Wetter, viel Spaß und große Erfolgserlebnisse.

Homepage: www.klasse-in-sport.de

Der Schulhof

Ein Blick auf den Schulhof genügt, um zu erkennen, wie bewegungsanregend und kindgerecht die Außenanlage der Schule gestaltet ist. Zur Ermöglichung der elementaren Bewegungsformen des Balancierens, Kletterns, Schaukelns, Herauf-, Hinüber- und Herunterspringens gibt es auf dem Schulhof folgende Spielgeräte:

  • Eine 15 Meter lange Seilbahn und eine Schaukel lassen die Kinder ein Gefühl des Schwebens bzw. Fliegens erleben.

  • Eine Kletterspinne fordert die Kreativität, die Selbsteinschätzung, die Risikobereitschaft, die Koordination sowie die Bewegungsmotivation der Kinder in hohem Maße heraus.

  • Ein Balanciergarten sowie ein Kreisel fördern neben der vestibulären Wahrnehmung die Orientierung der Kinder im Raum.

  • Vier kleine Tore sind so günstig auf dem Schulhof platziert, dass viele Kinder zur gleichen Zeit ungestört Ballspiele durchführen können.

  • Ein Basketballkorb sowie Tischtennisplatten ermöglichen darüber hinaus das Ausüben weiterer Ballsportarten und Rückschlagspiele.

  • Eine Skater-Rampe, die in der wöchentlich stattfindenden Inline-Skate-AG Verwendung findet, wird erfahrungsgemäß von den Kindern auch zweckentfremdet genutzt, indem sie hinaufklettern, herunterspringen oder hinunterrutschen.

  • Im Bauwagen sind während jeder Pause zahlreiche Spiel- und Sportgeräte ausleihbar.  Die Ausleihe wird durch die vierten Klassen geregelt.

  • In dem 400 m² großen Erlebnisdschungel können sich die Kinder verstecken und die Natur hautnah erleben. Weitere Naturerlebnisse im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften ermöglicht der Schulgarten. Die großzügige Rasenfläche hinter der Turnhalle wird bei gutem Wetter häufig für den Sportunterricht, für Schulfeste und Ähnliches genutzt.

Sportförderunterricht

Wir legen großen Wert auf die ganzheitliche Förderung der motorischen und emotionalen Entwicklung der Kinder. Da die Lebenswelt unserer Kinder oft durch allgemeinen Bewegungsmangel geprägt ist, fehlen einigen Kindern grundlegende Bewegungsfertigkeiten, die Freude an der Bewegung und vor allem das eigene Selbstvertrauen. Nicht selten sind gesundheitliche Störungen wie Kopfschmerzen, Rückenschmerzen oder Übergewicht sowie Konzentrationsmängel die Folge.

An unserer Schule wird daher spezieller Sportförderunterricht für ausgewählte Kinder aller Klassen angeboten. Er findet jeweils eine Wochenstunde zusätzlich zum regulären Sportunterricht statt. Die Gruppengröße besteht aus ca. 8 Kindern. Für den Sportförderunterricht stehen uns die Gymnastikhalle und die große Turnhalle zur Verfügung. Die übergeordnete Zielsetzung des Sportförderunterrichtes ist die individuelle psychomotorische Förderung der Kinder, vor allem in den Bereichen Motorik, Koordination und Körperwahrnehmung.

Im Vordergrund stehen hierbei die Motivation zum lebenslangen Sporttreiben und die Freude am Bewegen. Uns ist es wichtig, dass die Kinder im Sportförderunterricht die Möglichkeit haben, die Themen mitzubestimmen, um somit für sich motivierende und spannende Sportarten zu erschließen.

Als besondere Schwerpunkte des Sportförderunterrichts sind neben einer allgemeinen Steigerung der Gesundheit und des Wohlbefindens

  • die positive Einflussnahme auf die Bewegungsentwicklung

  • die Unterstützung der Entwicklung eines positiven Selbstkonzepts

  • die Stärkung sozialer Kompetenz

  • sowie die Steigerung allgemeiner schulischer Lern- und Leistungsfähigkeit

hervorzuheben.

Sportfest

Seit dem Schuljahr 2005/2006 führen wir an unserer Schule anstelle der Bundesjugendspiele alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Sponsorenlauf ein Sportfest durch. Dieses findet für die Eingangsstufen auf unserem Schulgelände statt, während die dritten und vierten Klassen die Räumlichkeiten und das Gelände des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums nutzen dürfen.

Bei diesem Sportfest durchlaufen die Schüler im Klassenverband neben traditionellen Disziplinen wie Weitsprung, Sprint und Schlagballwurf einen kindgerechten und teamgeistorientierten  Vielseitigkeitswettbewerb.

Bei den einzelnen Stationen nimmt jede Klasse als Mannschaft teil. Angelehnt an die Bundesjugendspiele finden Wettkämpfe statt, bei denen die Schüler Punkte für ihre Klassen sammeln können. So steht weniger das Individuum als vielmehr die Gemeinschaft im Mittelpunkt.

Das Sportfest endet mit einer offiziellen Siegerehrung auf unserem Schulhof. Jeder Schüler erhält eine Teilnehmerurkunde und die jeweils beste Mannschaft jeder Stufe gewinnt den Klassenpreis.